Gefahrengutübung am Gallneukirchner Stadtrand

Datum: 21.09.2017 15:51:00

Auch in Gallneukirchen kann es zu einem Zwischenfall mit gefährlichen Stoffen kommen. Wie zum Beispiel beim heurigen Einsatz im Freibad, wo Chlorgas im Technikraum austrat.


Speziell für diese Fälle widmeten sich unsere Kameraden gestern einer intensiven Gefahrengut-Übung!


Zu Beginn konnten alle Beteiligten das Szenario eines ausgelaufenen Stoffes genauer betrachten, um anschließend alle Vorkehrungsmaßnahmen schriftlich in Gruppen zu notieren.


Nach der Besprechung wurde das Ausgearbeitete in die Tat umgesetzt und der "Vorfall" gemeinsam abgearbeitet. Nach der Bestimmung des Gefahrenstoffes rückte der Atemschutz-Trupp direkt mit der Schutzstufe 2 zum Geschehen vor und führte die Menschenrettung durch. Zeitgleich errichteten die weiteren Übungsteilnehmer eine großflächige Absperrung und bereiteten den Brandschutz sowie alle Geräte für den Angriffstrupp vor.


Auch bei Feuerwehren gibt es, wie bei der Polizei, Spezialeinheiten. So gilt die Feuerwehr Kefermarkt als Stützpunkt für Einsätze dieser Art. Die Einsatzkräfte aus dem Bezirk Freistadt unterstützen alle Feuerwehren im Umkreis mit deren Wissen und Spezialfahrzeugen, um eine Ausbreitung des Schadens so schnell wie möglich zu verhindern.